Stadt Moers im sozialen Netz

Videos von StadtMoers bei YouTube

  • Seifenkistenrennen 2017 (am 02.02.2018 um 09:34)
  • Schlosstheater - Richard III  von William Shakespeare (am 10.05.2017 um 09:14)
  • vhs-Teilnehmende ernten ihren eigenen Honig (am 03.08.2016 um 14:25)
  • Seifenkistenrennen 2016 (am 13.07.2016 um 08:39)
  • 40. Internationales ComedyArts-Festival - Gruß zur Programmvorstellung (am 15.06.2016 um 14:18)
  • Seifenkistenrennen 2015 (am 04.11.2015 um 13:34)
  • OpenData-Hackday in Moers vom 21. und 22. März 2015 (am 15.04.2015 um 11:15)
  • Moerser Seifenkistenrennen am 15.Juli 2014 (am 16.10.2014 um 09:38)
  • Kinder- und Jugendbüro - Projekt
  • Kinder- und Jugendbüro - Projekt
  • Schlosstheater - Futur 2 (am 24.09.2013 um 09:13)
  • Schlosstheater - Dunkel lockende Welt (am 24.09.2013 um 09:09)

Pressemitteilungen der Stadt Moers

Bilder aus Moers bei Flickr

  • 163
  • 162
  • 161
  • 160
  • 157
  • 156
  • 155
  • 154
  • 153
  • 151
  • 150
  • 144

Pressemitteilungen von ENNI

Forum Beiträge im Bürgerforum

  • Moerser Frühling grauenhaft schlecht (7 Antworten)
    Das Stadtfest: eine einzige Peinlichkeit. Schlimmer geht’s wirklich nicht. Ein bisschen Kirmes, ein paar Taschenverkäufer. Homberger- und Neustrasse praktisch ohne Stände. Was haben sich die Verantwortlichen denn dabei nur gedacht? Bitte keine Ausreden. Total versagt. (vor 8 Stunden)
  • Wieder Ratten im Stadtpark (7 Antworten)
    Auf der Insel wo früher der Tennisplatz war leben mindestens drei fette riesige Ratten. (vor 4 Tagen)
  • Ampelanlage Ruhroter- Ecke Römerstraße (1 Antwort)
    Ich vermute mal für die oben benannte Ampelanlage ist die Stadt Moers verantwortlich. Das würde auch erklären warum sie schon seit einer Woche nicht in Betrieb ist. Es sind auch nicht die gegrinsten Bemühungen ersichtlich sie wieder in Betrieb zu nehmen. Die Polizei hat sich auch nur in den ersten Tagen darum gekümmert. Muss erst wieder ein tödlicher Unfall passieren bis etwas geschieht? Dann ist aber das Geschrei wieder groß. (vor 5 Tagen)
  • Meerbeck: Anwohner, die sich vergessen fühlen (keine Antworten)
    Guten Tag,

    Vorweg:ich habe nichts gegen Motorradfahrer! Aber sehr wohl etwas gegen Leute, die mit ihrem rücksichtslosen handeln andere Menschen gefährden, so auch letztes we in Meerbeck. Am Samstag sind dort mehrere Motorradfahrer und auch ein pkw mit mind. 70 km/h durch eine 30er Zone mit Verengungen gefegt und das tagsüber. Das war so extrem, dass zahlreiche Nachbarn vor die Tür gegangen sind. Ich sah die Verantwortung bei der Polizei. Vor allem weil ich nicht wollte, dass jemand unbeteiligtes Schaden nimmt, und rief eben diese an. Mir wurde gesagt, dass jemand vorbeikäme, wenn Zeit da wäre. Diese Aussage fanden ich und meine Nachbarn schon nicht so toll. Was aber noch schlimmer ist, dass einfach niemand kam.

    Nicht das erste mal, dass sich Anwohner verlassen fühlen. Es gab bereits einen Zeitungsartikel in der rheinischen Post wegen terror auf dem Marktplatz, aber es passiert einfach nichts. Hier der Link zu dem Artikel:

    [www.rp-online.de]

    Im Zusammenhang mit dem armen Jungen der die Tage niedergestochen wurde, hab ich einen weiteren Artikel gelesen, in dem unter anderem etwas über den Stadtteil meerbeck geschrieben wurde. Hier der Link:

    [www.rp-online.de]

    Ich mag einen Absatz daraus zitieren wollen:“Insgesamt sei die Gemengelage vor Ort nicht optimal, sagt Ratsfrau Anja Reutlinger (SPD), die in Meerbeck ihren Wahlkreis hat. Die Stadt Moers hat deshalb ein Handlungskonzept aufgelegt, das den Stadtteil für die Zukunft wieder nach vorne bringen soll und derzeit umgesetzt wird.“

    Handlungskonzept? Sorry, aber wenn es nicht einmal möglich ist, dass die Polizei vorbei kommt, wenn Anwohner diese rufen, habe ich keinerlei glaube an einem Handlungskonzept. Und ich bin mir sicher, dass ich nicht allein mit dieser Meinung da stehe. Es hilft auch nicht, wenn die Polizei wochentags um 13.00 Uhr hier patrouilliert. Das empfinden wir Anwohner als noch größere Ohrfeige, freitags und samstags zwischen 20.00- 22.00 Uhr wäre angemessen.

    Jetzt könnten böse Zungen sagen:“warum ziehst du nicht einfach weg?“ das wäre aus meiner Sicht keine Lösung, zumal ich das zwischenmenschliche in meinem Ort sehr schätze. Darüber wurde auch in dem Artikel geschrieben und es stimmt. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass meerbeck ein sehr schöner Stadtteil sein könnte. Aber mit gar keinen Investitionen in die Gebäude und keinerlei Kontrolle, verfällt selbstverständlich alles.

    Viele sind der Auffassung, dass meerbeck eine Art no-Go-area ist. Zumal hier kürzlich, wie zuvor erwähnt, ein Junge niedergestochen wurde. Dabei wird vergessen, dass es durchaus Bürger gibt, die den Stadtteil lieben und in keinster Weise damit einverstanden sind, dass alles nach und nach zerfällt. Ich hoffe, dass ich das mit meinem Beitrag klar formulieren konnte.

    In der Hoffnung, dass sich die Dinge in Zukunft vielleicht doch noch positiv gestalten, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen. (am 14.04.2018 um 08:57)

Moers-Weblog

Für alle Inhalte gilt © Copyright 2018. Erstellt mit PubwichFork.