Stadt Moers im sozialen Netz

Videos von StadtMoers bei YouTube

  • vhs-Teilnehmende ernten ihren eigenen Honig (am 03.08.2016 um 14:25)
  • Seifenkistenrennen 2016 (am 13.07.2016 um 08:39)
  • 40. Internationales ComedyArts-Festival - Gruß zur Programmvorstellung (am 15.06.2016 um 14:18)
  • Seifenkistenrennen 2015 (am 04.11.2015 um 13:34)
  • OpenData-Hackday in Moers vom 21. und 22. März 2015 (am 15.04.2015 um 11:15)
  • Moerser Seifenkistenrennen am 15.Juli 2014 (am 16.10.2014 um 09:38)
  • Kinder- und Jugendbüro - Projekt
  • Kinder- und Jugendbüro - Projekt
  • Schlosstheater - Futur 2 (am 24.09.2013 um 09:13)
  • Schlosstheater - Dunkel lockende Welt (am 24.09.2013 um 09:09)
  • Schlosstheater - Kein Licht Prometheus (am 24.09.2013 um 09:06)
  • Schlosstheater - Die Seiltänzerin (am 24.09.2013 um 08:59)

Pressemitteilungen der Stadt Moers

Bilder aus Moers bei Flickr

  • IMG_0060
  • 114
  • 113
  • 110
  • 109
  • 100
  • Das Auditorium (1)
  • Das Auditorium (2)
  • Das Auditorium (3)
  • Frau Page spricht ein Grußwort (1)
  • Frau Page spricht ein Grußwort (2)
  • Frau Page spricht ein Grußwort (3)

Pressemitteilungen von ENNI

Forum Beiträge im Bürgerforum

  • Kotbeutel (5 Antworten)
    Hallo zusammen,

    ich muss das Thema der Kotbeutel in den Straßenrinnen leider noch einmal auf den Tisch bringen.

    Diese Unsitte nimmt wirklich überhand. Wenn ihr mal auf der Ruhrstraße fahrt und euch die Abwasserrinnen betrachtet, sind alle paar Meter diese Kotbomben zu finden.
    Wieso kommen die Leute auf die Idee die Hundekot in einen Beutel zu füllen und diesen dann in die Abwasserrinne zu werfen? Schon mal über so ein Säckchen mit dem Auto / Fahrrad / Motorrad drüber gefahren? Mal an so einer Stelle im Dunkel aus dem Auto ausgestiegen? - Ich hatte das Vergnügen und durfte die Sauerei entfernen.


    So eine unsitte ist mir in noch keiner anderen Stadt aufgefallen. Selbst auswärtiger Besuch spricht mich oft auf die Tütchen am Straßenrand an.

    - - -

    §92 StVO

    (2) Die Besitzer oder Verwahrer von Hunden haben dafür zu sorgen, dass diese Gehsteige, Gehwege, Geh- und Radwege, Fußgängerzonen, Wohnstraßen und Begegnungszonen nicht verunreinigen.

    (3) Personen, die den Vorschriften der vorhergehenden Absätze zuwiderhandeln, können, abgesehen von den Straffolgen, zur Entfernung, Reinigung oder zur Kostentragung für die Entfernung oder Reinigung verhalten werden.

    - - -

    Ich hoffe die Stadtverwaltung wird hier Maßnahmen ergreifen um diese Zustände abzuschaffen!
    Am besten Mülleimer aufstellen und wenn das nicht hilft das Ordnungsamt intensiv kontrollieren lassen.

    Ich bin auf keinen Fall Tier- oder Hundegegner, aber wenn ich mir so ein Tier ins Haus hole, muss ich mich auch um das große Geschäft kümmern. - Mit dem Einsammeln und in einer Tüte verestauen ist doch schon mehr als die halbe Miete geschafft.

    Im Mittelalter war es normal Fäkalien und Unrat mit Eimern aus dem Fenster auf die Straße zu kippen. Zum Dank gab es damals die Pest. - Heute sind wir doch Gesellschaftlich eigentlich viel weiter. (vor 8 Stunden)
  • Ecke Otto-Hue Straße/Hombergerstr. (9 Antworten)
    Hallo liebe Mitbürger,
    gibt es eigentlich etwas Neues, was mit dieser Schmuddelecke passieren soll?
    Ich war heute mal wieder da. Einfach nur fürchterlich und peinlich für MOERS. (am 16.04.2017 um 12:18)
  • Parken bei Edeka Sorgi (18 Antworten)
    Eine kleine Warnung:
    Wer bei Edeka Sorgi an der Uerdinger Straße zum Einkaufen parkt, läuft Gefahr durch die Firma Park & Control in Stuttgart ein Knöllchen zu erhalten.
    Mit der Begründung: Parken auf einem Privatparkplatz.
    Weist man dann nach, dass man dort eingekauft hat, heißt es plötzlich: okay, dann Parkscheibe vergessen, kostet 30 Euro.

    Also: Parkscheibe einlegen, Kassenbon einlegen, Uhrzeit notieren, Zeugen mitbringen...
    oder lieber gleich woanders einkaufen? (am 14.04.2017 um 19:46)
  • Baumfällungen in Moers (1 Antwort)
    Ich berichte über Baumfällungen in Moers, die nach Aussage der ENNI ohne Ersatzmaßnahmen durchgeführt wurden.
    In der Diesterwegstraße sind in den letzten Jahren sechs von acht Bäume gefällt worden. Lange Zeit waren wir guter Hoffnung, dass die Stadt Moers wieder neue Bäume pflanzt. Nun hat die ENNI die Baumscheiben mit Gehwegplatten belegt und auf Anfrage bestätigt, dass keine Ersatzpflanzungen vorgenommen werden. Das ist ein tragisches Beispiel für das sich immer häufiger erkennbare Vorgehen der Stadt Moers. Stadtteilprägende Straßenzüge mit altem Baumbestand werden in trostlose Steinwüsten verwandelt. Ökologisch wertvolle Baumbestände werden aus betriebswirtschaftlichen Gründen vernichtet oder fallen den Vorgaben normgesteuerter Verwaltungsangestellter zum Opfer.
    Ich finde, wir Bürger sollten uns das nicht gefallen lassen. Schreiben Sie, was Sie von den Rodungsaktionen der Stadtverwaltung halten. Berichten Sie von ähnlichen Fällen. (am 11.04.2017 um 12:14)

Moers-Weblog

  • Der „Klima schützen für MOrgen“ Tipp des Monats: April 2017 – Für Sauberfrauen und Saubermänner
    Der Klima schützen für MOrgen Tipp des Monats soll Alltagssituationen widerspiegeln und gleichzeitig einen kleinen Tipp zum bewussteren Umgang mit Umwelt und Klima geben. Er lädt zum Nachmachen und Weitergeben ein. Wer kennt es nicht? Der Wäschekorb ist randvoll gefüllt und der Waschtag lässt sich nicht weiter aufschieben. Auch beim Waschen kann man ohne Mehraufwand […] (am 18.04.2017 um 14:34)
  • Der „Klima schützen für MOrgen“ Tipp des Monats: März 2017 – Goodbye Standby
    Der Klima schützen für MOrgen Tipp des Monats soll Alltagssituationen widerspiegeln und gleichzeitig einen kleinen Tipp zum bewussteren Umgang mit Umwelt und Klima geben. Er lädt zum Nachmachen und Weitergeben ein. Einfach mal abschalten! Ein Großteil der modernen Elektrogeräte verbraucht Strom, obwohl sie eigentlich abgeschaltet sind. Meistens wird der Standby Modus von kleinen roten, grünen […] (am 27.03.2017 um 15:13)
  • Der „Klima schützen für MOrgen“ Tipp des Monats: Februar 2017 – Clever kochen
    Der Klima schützen für MOrgen Tipp des Monats soll Alltagssituationen widerspiegeln und gleichzeitig einen kleinen Tipp zum bewussteren Umgang mit Umwelt und Klima geben. Er lädt zum Nachmachen und Weitergeben ein. Das man beim Kochen bares Geld sparen kann, wenn man einen Deckel verwendet ist wahrscheinlich nichts Neues. Aber beim Kochen lassen sich auch noch […] (am 10.02.2017 um 10:57)
Für alle Inhalte gilt © Copyright 2017. Erstellt mit PubwichFork.